Termine

Jun
23
So
TAUBEN VERGIFTEN @ Dresden Prohlis
Jun 23 um 19:00 – 21:00
TAUBEN VERGIFTEN @ Dresden Prohlis | Oderaue | Brandenburg | Deutschland

Tauben vergiften
Ein Georg-Kreisler-Abend
Mit Tom Quaas
am Flügel: Anna Böhm

Kreisler? Ja, das ist der in Wien geborene Kabarettist, der als Meister des Makabren gilt, und der Wien und den Tod immer wieder zur Zielscheibe eines besonders beißenden Spotts machte. Tom Quaas trifft den zynisch-provokanten Humor dieser Kreislerschen-Texte adäquat. Als eleganter Lebemann mit Frack, Stock, Oberlippen-Bärtchen und reichlich fettglänzender Pomade im Haar, steht er auf der Bühne und es ist eine Freude, diesem Könner in Sachen Mimik und Gestik zuzusehen. An Flügel wird er hervorragend begleitet von Anna Böhm.

„Das Duo bekam tosenden Beifall vom Publikum und durfte erst nach mehreren Zugaben gehen.“ (DNN)

Jun
27
Do
Jedermann (Neue Burgfestspiele Meißen) @ Burghof Albrechtsburg Meißen
Jun 27 um 20:30 – 22:30
Jedermann (Neue Burgfestspiele Meißen) @ Burghof Albrechtsburg Meißen | Meißen | Sachsen | Deutschland

Jedermann | Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes

Schauspiel nach Hugo von Hofmannsthal

Open Air vor beeindruckender historischen Kulisse im Burghof der Albrechtsburg Meissen. Eine Produktion der Landesbühnen Sachsen mit Tom Quaas in der Hauptrolle.

Jedermann ist reich. Jedwede Sache auf der Welt nennt er Sein durch bares Geld. Alles kann er kaufen, Frau und Mann, Grund und Boden. Er dünkt sich, Herrscher der Welt und unsterblich zu sein. Den Bettler und den armen Nachbarn weist er ab, die Warnungen seiner Mutter überhört er. Stattdessen feiert er mit seiner Buhlschaft ein Fest. Auf dem Fest steht plötzlich der Tod neben ihm und fordert ihn auf, sich für den letzten Weg bereit zu machen. Jedermann fleht den Tod an, ihm eine Frist zu gewähren, damit er sich einen Freund suchen kann, der mit ihm vor das Gericht Gottes tritt. Nach langem Bittengewährt der Tod ihm eine Stunde.

Das Stück beruht auf einem mittelalterlichen Totentanz, der im 16. Jahrhundert von Hans Sachs aufgeschrieben wurde. Anfang des 20. Jahrhunderts benutzte der österreichische Dramatiker Hugo von Hofmannsthal die Niederschrift von Hans Sachs als Quelle für sein Theaterstück. Die Beschäftigung mit zeitgenössischen Geldtheorien brachte Hofmannsthal zu der Ansicht, dass das Geld in «dämonischer Verkehrtheit zum Zweck der Zwecke» wurde und der Mensch nur durch Furcht und Glaube aus dieser Verstrickung gerettet werden könne.

Am 1. Dezember 1911 erlebte Hofmannsthals Stück unter der Regie von Max Reinhardt im Berliner Zirkus Schumann seine Uraufführung. 1920 wurde es erstmals während der Salzburger Festspiele auf dem Platz vor dem Salzburger Dom gespielt.

In Meißen kam «Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes» während der Burgfestspiele 1925 zum ersten Mal zur Aufführung.

Jun
29
Sa
Jedermann (Neue Burgfestspiele Meißen) @ Burghof Albrechtsburg Meißen
Jun 29 um 20:30 – 22:30
Jedermann (Neue Burgfestspiele Meißen) @ Burghof Albrechtsburg Meißen | Meißen | Sachsen | Deutschland

Jedermann | Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes

Schauspiel nach Hugo von Hofmannsthal

Open Air vor beeindruckender historischen Kulisse im Burghof der Albrechtsburg Meissen. Eine Produktion der Landesbühnen Sachsen mit Tom Quaas in der Hauptrolle.

Jedermann ist reich. Jedwede Sache auf der Welt nennt er Sein durch bares Geld. Alles kann er kaufen, Frau und Mann, Grund und Boden. Er dünkt sich, Herrscher der Welt und unsterblich zu sein. Den Bettler und den armen Nachbarn weist er ab, die Warnungen seiner Mutter überhört er. Stattdessen feiert er mit seiner Buhlschaft ein Fest. Auf dem Fest steht plötzlich der Tod neben ihm und fordert ihn auf, sich für den letzten Weg bereit zu machen. Jedermann fleht den Tod an, ihm eine Frist zu gewähren, damit er sich einen Freund suchen kann, der mit ihm vor das Gericht Gottes tritt. Nach langem Bittengewährt der Tod ihm eine Stunde.

Das Stück beruht auf einem mittelalterlichen Totentanz, der im 16. Jahrhundert von Hans Sachs aufgeschrieben wurde. Anfang des 20. Jahrhunderts benutzte der österreichische Dramatiker Hugo von Hofmannsthal die Niederschrift von Hans Sachs als Quelle für sein Theaterstück. Die Beschäftigung mit zeitgenössischen Geldtheorien brachte Hofmannsthal zu der Ansicht, dass das Geld in «dämonischer Verkehrtheit zum Zweck der Zwecke» wurde und der Mensch nur durch Furcht und Glaube aus dieser Verstrickung gerettet werden könne.

Am 1. Dezember 1911 erlebte Hofmannsthals Stück unter der Regie von Max Reinhardt im Berliner Zirkus Schumann seine Uraufführung. 1920 wurde es erstmals während der Salzburger Festspiele auf dem Platz vor dem Salzburger Dom gespielt.

In Meißen kam «Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes» während der Burgfestspiele 1925 zum ersten Mal zur Aufführung.

Jul
6
Sa
TAUBEN VERGIFTEN @ Seebühne Wustrau
Jul 6 um 20:00 – 22:00
TAUBEN VERGIFTEN @ Seebühne Wustrau | Oderaue | Brandenburg | Deutschland

Tauben vergiften
Ein Georg-Kreisler-Abend
Mit Tom Quaas
am Flügel: Anna Böhm

Kreisler? Ja, das ist der in Wien geborene Kabarettist, der als Meister des Makabren gilt, und der Wien und den Tod immer wieder zur Zielscheibe eines besonders beißenden Spotts machte. Tom Quaas trifft den zynisch-provokanten Humor dieser Kreislerschen-Texte adäquat. Als eleganter Lebemann mit Frack, Stock, Oberlippen-Bärtchen und reichlich fettglänzender Pomade im Haar, steht er auf der Bühne und es ist eine Freude, diesem Könner in Sachen Mimik und Gestik zuzusehen. An Flügel wird er hervorragend begleitet von Anna Böhm.

„Das Duo bekam tosenden Beifall vom Publikum und durfte erst nach mehreren Zugaben gehen.“ (DNN)

Jul
12
Fr
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau
Jul 12 um 20:30 – 22:30
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau | Oderaue | Brandenburg | Deutschland

Komödie mit Musik von William Shakespeare unter der Betrachtung des Theaterkritikers Theodor Fontane

Anlässlich des Fontanejahres und zum 15 jährigen Bestehen stellt das Seefestival den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open Air Saison. „Was ihr wollt“ ist eine der besten Verwechslungskomödien von William Shakespeare. In dieser Inszenierung wird die Figur des Narren (von Shakespeare) Fontane betrachtend und kommentierend mit Weitsicht agieren, wie er das bereits bei der Inszenierung 1874 tat, als er den Darsteller des Malvolios kritisierte. Außerdem lässt sich das Werk wunderbar in die Naturkulisse am Ruppiner See integrieren. Kombiniert wird die Produktion mit musikalischen Klängen der Gruppe „Horch“, die LIVE zu allen Vorstellungen auf der Bühne am Ruppiner Sees spielen wird.

Handlung des Stückes

Viola, die jugendliche Heldin von WAS IHR WOLLT, erleidet Schiffbruch in Illyrien, einem fremden Land. Selbst knapp dem Tode entronnen, musssie davon ausgehen, dass ihr Bruder bei dem Unglück ums Leben kam. Einsam wie sie ist, beschließt sie, sich als Mann zu verkleiden, und bei Herzog Orsino in Dienst zu treten. In dessen Land dreht sich alles um die Liebe: Orsino wirbt um die junge Gräfin Olivia, die allerdings um ihren vor kurzem verstorbenen Bruder trauert und deshalb seine Avancen strikt zurückweist. Auch OliviasHaushofmeister Malvolio träumt von einer Beziehung zu seiner Herrin, die ihn zu „Graf Malvolio“ machen würde. Olivias Verwandter Toby Rülp schließlich hetzt ihr noch einen dritten Freier, seinenSaufkumpanen Andrew von Bleichenwang auf den Hals. Bisher kann die Gräfin sich gegen ihre männlichen Belagerer zur Wehr setzen, dies ändert sich jedoch, als der junge „Cesario“ auftaucht. Eigentlich ein Bote Herzog Orsinos, soll er in dessen Namen um Olivia werben, doch im Nu verliebt sich Olivia in den hübschen jungen Mann, der natürlich niemand anderer als Viola ist. Diese erwidert jedoch Olivias Liebe nicht, denn sie hat sich mittlerweile in ihren Arbeitgeber, Herzog Orsino, verguckt. Die Liebeswirren geratenvollends durcheinander, als plötzlich Sebastian auftaucht, Violas verschollener Bruder, der seiner Zwillingsschwester aufs Haar gleicht. Es bedarf einiger blutiger Nasen, verschnürter Beine und gebrochener Herzen, bis am Ende fast alle bekommen, was sie wollen.

Besetzung

Fontane als Narr Hartmut Schreier
Sir Toby Rülp Walter Plathe
Haushofmeister Malvolio Tom Quaas
Viola Julia Fechter
Gräfin Olivia Gesine Sand
Maria Christiane Ziehl
Sir Andrew Bleichenwang Martin Seifert
Herzog Orsino Olaf Hais
Schiffshauptmann Antonio Martin Seiffert
Sebastian Sabine Hennig
Curio Andreas Fabian
Pastor Stefan Wieczorek
Jul
13
Sa
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau
Jul 13 um 20:30 – 22:30
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau | Oderaue | Brandenburg | Deutschland

Komödie mit Musik von William Shakespeare unter der Betrachtung des Theaterkritikers Theodor Fontane

Anlässlich des Fontanejahres und zum 15 jährigen Bestehen stellt das Seefestival den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open Air Saison. „Was ihr wollt“ ist eine der besten Verwechslungskomödien von William Shakespeare. In dieser Inszenierung wird die Figur des Narren (von Shakespeare) Fontane betrachtend und kommentierend mit Weitsicht agieren, wie er das bereits bei der Inszenierung 1874 tat, als er den Darsteller des Malvolios kritisierte. Außerdem lässt sich das Werk wunderbar in die Naturkulisse am Ruppiner See integrieren. Kombiniert wird die Produktion mit musikalischen Klängen der Gruppe „Horch“, die LIVE zu allen Vorstellungen auf der Bühne am Ruppiner Sees spielen wird.

Handlung des Stückes

Viola, die jugendliche Heldin von WAS IHR WOLLT, erleidet Schiffbruch in Illyrien, einem fremden Land. Selbst knapp dem Tode entronnen, musssie davon ausgehen, dass ihr Bruder bei dem Unglück ums Leben kam. Einsam wie sie ist, beschließt sie, sich als Mann zu verkleiden, und bei Herzog Orsino in Dienst zu treten. In dessen Land dreht sich alles um die Liebe: Orsino wirbt um die junge Gräfin Olivia, die allerdings um ihren vor kurzem verstorbenen Bruder trauert und deshalb seine Avancen strikt zurückweist. Auch OliviasHaushofmeister Malvolio träumt von einer Beziehung zu seiner Herrin, die ihn zu „Graf Malvolio“ machen würde. Olivias Verwandter Toby Rülp schließlich hetzt ihr noch einen dritten Freier, seinenSaufkumpanen Andrew von Bleichenwang auf den Hals. Bisher kann die Gräfin sich gegen ihre männlichen Belagerer zur Wehr setzen, dies ändert sich jedoch, als der junge „Cesario“ auftaucht. Eigentlich ein Bote Herzog Orsinos, soll er in dessen Namen um Olivia werben, doch im Nu verliebt sich Olivia in den hübschen jungen Mann, der natürlich niemand anderer als Viola ist. Diese erwidert jedoch Olivias Liebe nicht, denn sie hat sich mittlerweile in ihren Arbeitgeber, Herzog Orsino, verguckt. Die Liebeswirren geratenvollends durcheinander, als plötzlich Sebastian auftaucht, Violas verschollener Bruder, der seiner Zwillingsschwester aufs Haar gleicht. Es bedarf einiger blutiger Nasen, verschnürter Beine und gebrochener Herzen, bis am Ende fast alle bekommen, was sie wollen.

Besetzung

Fontane als Narr Hartmut Schreier
Sir Toby Rülp Walter Plathe
Haushofmeister Malvolio Tom Quaas
Viola Julia Fechter
Gräfin Olivia Gesine Sand
Maria Christiane Ziehl
Sir Andrew Bleichenwang Martin Seifert
Herzog Orsino Olaf Hais
Schiffshauptmann Antonio Martin Seiffert
Sebastian Sabine Hennig
Curio Andreas Fabian
Pastor Stefan Wieczorek
Jul
14
So
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau
Jul 14 um 19:00 – 21:00
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau | Oderaue | Brandenburg | Deutschland

Komödie mit Musik von William Shakespeare unter der Betrachtung des Theaterkritikers Theodor Fontane

Anlässlich des Fontanejahres und zum 15 jährigen Bestehen stellt das Seefestival den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open Air Saison. „Was ihr wollt“ ist eine der besten Verwechslungskomödien von William Shakespeare. In dieser Inszenierung wird die Figur des Narren (von Shakespeare) Fontane betrachtend und kommentierend mit Weitsicht agieren, wie er das bereits bei der Inszenierung 1874 tat, als er den Darsteller des Malvolios kritisierte. Außerdem lässt sich das Werk wunderbar in die Naturkulisse am Ruppiner See integrieren. Kombiniert wird die Produktion mit musikalischen Klängen der Gruppe „Horch“, die LIVE zu allen Vorstellungen auf der Bühne am Ruppiner Sees spielen wird.

Handlung des Stückes

Viola, die jugendliche Heldin von WAS IHR WOLLT, erleidet Schiffbruch in Illyrien, einem fremden Land. Selbst knapp dem Tode entronnen, musssie davon ausgehen, dass ihr Bruder bei dem Unglück ums Leben kam. Einsam wie sie ist, beschließt sie, sich als Mann zu verkleiden, und bei Herzog Orsino in Dienst zu treten. In dessen Land dreht sich alles um die Liebe: Orsino wirbt um die junge Gräfin Olivia, die allerdings um ihren vor kurzem verstorbenen Bruder trauert und deshalb seine Avancen strikt zurückweist. Auch OliviasHaushofmeister Malvolio träumt von einer Beziehung zu seiner Herrin, die ihn zu „Graf Malvolio“ machen würde. Olivias Verwandter Toby Rülp schließlich hetzt ihr noch einen dritten Freier, seinenSaufkumpanen Andrew von Bleichenwang auf den Hals. Bisher kann die Gräfin sich gegen ihre männlichen Belagerer zur Wehr setzen, dies ändert sich jedoch, als der junge „Cesario“ auftaucht. Eigentlich ein Bote Herzog Orsinos, soll er in dessen Namen um Olivia werben, doch im Nu verliebt sich Olivia in den hübschen jungen Mann, der natürlich niemand anderer als Viola ist. Diese erwidert jedoch Olivias Liebe nicht, denn sie hat sich mittlerweile in ihren Arbeitgeber, Herzog Orsino, verguckt. Die Liebeswirren geratenvollends durcheinander, als plötzlich Sebastian auftaucht, Violas verschollener Bruder, der seiner Zwillingsschwester aufs Haar gleicht. Es bedarf einiger blutiger Nasen, verschnürter Beine und gebrochener Herzen, bis am Ende fast alle bekommen, was sie wollen.

Besetzung

Fontane als Narr Hartmut Schreier
Sir Toby Rülp Walter Plathe
Haushofmeister Malvolio Tom Quaas
Viola Julia Fechter
Gräfin Olivia Gesine Sand
Maria Christiane Ziehl
Sir Andrew Bleichenwang Martin Seifert
Herzog Orsino Olaf Hais
Schiffshauptmann Antonio Martin Seiffert
Sebastian Sabine Hennig
Curio Andreas Fabian
Pastor Stefan Wieczorek
Jul
19
Fr
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau
Jul 19 um 20:30 – 22:30
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau | Oderaue | Brandenburg | Deutschland

Komödie mit Musik von William Shakespeare unter der Betrachtung des Theaterkritikers Theodor Fontane

Anlässlich des Fontanejahres und zum 15 jährigen Bestehen stellt das Seefestival den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open Air Saison. „Was ihr wollt“ ist eine der besten Verwechslungskomödien von William Shakespeare. In dieser Inszenierung wird die Figur des Narren (von Shakespeare) Fontane betrachtend und kommentierend mit Weitsicht agieren, wie er das bereits bei der Inszenierung 1874 tat, als er den Darsteller des Malvolios kritisierte. Außerdem lässt sich das Werk wunderbar in die Naturkulisse am Ruppiner See integrieren. Kombiniert wird die Produktion mit musikalischen Klängen der Gruppe „Horch“, die LIVE zu allen Vorstellungen auf der Bühne am Ruppiner Sees spielen wird.

Handlung des Stückes

Viola, die jugendliche Heldin von WAS IHR WOLLT, erleidet Schiffbruch in Illyrien, einem fremden Land. Selbst knapp dem Tode entronnen, musssie davon ausgehen, dass ihr Bruder bei dem Unglück ums Leben kam. Einsam wie sie ist, beschließt sie, sich als Mann zu verkleiden, und bei Herzog Orsino in Dienst zu treten. In dessen Land dreht sich alles um die Liebe: Orsino wirbt um die junge Gräfin Olivia, die allerdings um ihren vor kurzem verstorbenen Bruder trauert und deshalb seine Avancen strikt zurückweist. Auch OliviasHaushofmeister Malvolio träumt von einer Beziehung zu seiner Herrin, die ihn zu „Graf Malvolio“ machen würde. Olivias Verwandter Toby Rülp schließlich hetzt ihr noch einen dritten Freier, seinenSaufkumpanen Andrew von Bleichenwang auf den Hals. Bisher kann die Gräfin sich gegen ihre männlichen Belagerer zur Wehr setzen, dies ändert sich jedoch, als der junge „Cesario“ auftaucht. Eigentlich ein Bote Herzog Orsinos, soll er in dessen Namen um Olivia werben, doch im Nu verliebt sich Olivia in den hübschen jungen Mann, der natürlich niemand anderer als Viola ist. Diese erwidert jedoch Olivias Liebe nicht, denn sie hat sich mittlerweile in ihren Arbeitgeber, Herzog Orsino, verguckt. Die Liebeswirren geratenvollends durcheinander, als plötzlich Sebastian auftaucht, Violas verschollener Bruder, der seiner Zwillingsschwester aufs Haar gleicht. Es bedarf einiger blutiger Nasen, verschnürter Beine und gebrochener Herzen, bis am Ende fast alle bekommen, was sie wollen.

Besetzung

Fontane als Narr Hartmut Schreier
Sir Toby Rülp Walter Plathe
Haushofmeister Malvolio Tom Quaas
Viola Julia Fechter
Gräfin Olivia Gesine Sand
Maria Christiane Ziehl
Sir Andrew Bleichenwang Martin Seifert
Herzog Orsino Olaf Hais
Schiffshauptmann Antonio Martin Seiffert
Sebastian Sabine Hennig
Curio Andreas Fabian
Pastor Stefan Wieczorek
Jul
20
Sa
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau
Jul 20 um 20:30 – 22:30
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau | Oderaue | Brandenburg | Deutschland

Komödie mit Musik von William Shakespeare unter der Betrachtung des Theaterkritikers Theodor Fontane

Anlässlich des Fontanejahres und zum 15 jährigen Bestehen stellt das Seefestival den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open Air Saison. „Was ihr wollt“ ist eine der besten Verwechslungskomödien von William Shakespeare. In dieser Inszenierung wird die Figur des Narren (von Shakespeare) Fontane betrachtend und kommentierend mit Weitsicht agieren, wie er das bereits bei der Inszenierung 1874 tat, als er den Darsteller des Malvolios kritisierte. Außerdem lässt sich das Werk wunderbar in die Naturkulisse am Ruppiner See integrieren. Kombiniert wird die Produktion mit musikalischen Klängen der Gruppe „Horch“, die LIVE zu allen Vorstellungen auf der Bühne am Ruppiner Sees spielen wird.

Handlung des Stückes

Viola, die jugendliche Heldin von WAS IHR WOLLT, erleidet Schiffbruch in Illyrien, einem fremden Land. Selbst knapp dem Tode entronnen, musssie davon ausgehen, dass ihr Bruder bei dem Unglück ums Leben kam. Einsam wie sie ist, beschließt sie, sich als Mann zu verkleiden, und bei Herzog Orsino in Dienst zu treten. In dessen Land dreht sich alles um die Liebe: Orsino wirbt um die junge Gräfin Olivia, die allerdings um ihren vor kurzem verstorbenen Bruder trauert und deshalb seine Avancen strikt zurückweist. Auch OliviasHaushofmeister Malvolio träumt von einer Beziehung zu seiner Herrin, die ihn zu „Graf Malvolio“ machen würde. Olivias Verwandter Toby Rülp schließlich hetzt ihr noch einen dritten Freier, seinenSaufkumpanen Andrew von Bleichenwang auf den Hals. Bisher kann die Gräfin sich gegen ihre männlichen Belagerer zur Wehr setzen, dies ändert sich jedoch, als der junge „Cesario“ auftaucht. Eigentlich ein Bote Herzog Orsinos, soll er in dessen Namen um Olivia werben, doch im Nu verliebt sich Olivia in den hübschen jungen Mann, der natürlich niemand anderer als Viola ist. Diese erwidert jedoch Olivias Liebe nicht, denn sie hat sich mittlerweile in ihren Arbeitgeber, Herzog Orsino, verguckt. Die Liebeswirren geratenvollends durcheinander, als plötzlich Sebastian auftaucht, Violas verschollener Bruder, der seiner Zwillingsschwester aufs Haar gleicht. Es bedarf einiger blutiger Nasen, verschnürter Beine und gebrochener Herzen, bis am Ende fast alle bekommen, was sie wollen.

Besetzung

Fontane als Narr Hartmut Schreier
Sir Toby Rülp Walter Plathe
Haushofmeister Malvolio Tom Quaas
Viola Julia Fechter
Gräfin Olivia Gesine Sand
Maria Christiane Ziehl
Sir Andrew Bleichenwang Martin Seifert
Herzog Orsino Olaf Hais
Schiffshauptmann Antonio Martin Seiffert
Sebastian Sabine Hennig
Curio Andreas Fabian
Pastor Stefan Wieczorek
Jul
26
Fr
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau
Jul 26 um 20:30 – 22:30
WAS IHR WOLLT @ Seebühne Wustrau | Oderaue | Brandenburg | Deutschland

Komödie mit Musik von William Shakespeare unter der Betrachtung des Theaterkritikers Theodor Fontane

Anlässlich des Fontanejahres und zum 15 jährigen Bestehen stellt das Seefestival den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open Air Saison. „Was ihr wollt“ ist eine der besten Verwechslungskomödien von William Shakespeare. In dieser Inszenierung wird die Figur des Narren (von Shakespeare) Fontane betrachtend und kommentierend mit Weitsicht agieren, wie er das bereits bei der Inszenierung 1874 tat, als er den Darsteller des Malvolios kritisierte. Außerdem lässt sich das Werk wunderbar in die Naturkulisse am Ruppiner See integrieren. Kombiniert wird die Produktion mit musikalischen Klängen der Gruppe „Horch“, die LIVE zu allen Vorstellungen auf der Bühne am Ruppiner Sees spielen wird.

Handlung des Stückes

Viola, die jugendliche Heldin von WAS IHR WOLLT, erleidet Schiffbruch in Illyrien, einem fremden Land. Selbst knapp dem Tode entronnen, musssie davon ausgehen, dass ihr Bruder bei dem Unglück ums Leben kam. Einsam wie sie ist, beschließt sie, sich als Mann zu verkleiden, und bei Herzog Orsino in Dienst zu treten. In dessen Land dreht sich alles um die Liebe: Orsino wirbt um die junge Gräfin Olivia, die allerdings um ihren vor kurzem verstorbenen Bruder trauert und deshalb seine Avancen strikt zurückweist. Auch OliviasHaushofmeister Malvolio träumt von einer Beziehung zu seiner Herrin, die ihn zu „Graf Malvolio“ machen würde. Olivias Verwandter Toby Rülp schließlich hetzt ihr noch einen dritten Freier, seinenSaufkumpanen Andrew von Bleichenwang auf den Hals. Bisher kann die Gräfin sich gegen ihre männlichen Belagerer zur Wehr setzen, dies ändert sich jedoch, als der junge „Cesario“ auftaucht. Eigentlich ein Bote Herzog Orsinos, soll er in dessen Namen um Olivia werben, doch im Nu verliebt sich Olivia in den hübschen jungen Mann, der natürlich niemand anderer als Viola ist. Diese erwidert jedoch Olivias Liebe nicht, denn sie hat sich mittlerweile in ihren Arbeitgeber, Herzog Orsino, verguckt. Die Liebeswirren geratenvollends durcheinander, als plötzlich Sebastian auftaucht, Violas verschollener Bruder, der seiner Zwillingsschwester aufs Haar gleicht. Es bedarf einiger blutiger Nasen, verschnürter Beine und gebrochener Herzen, bis am Ende fast alle bekommen, was sie wollen.

Besetzung

Fontane als Narr Hartmut Schreier
Sir Toby Rülp Walter Plathe
Haushofmeister Malvolio Tom Quaas
Viola Julia Fechter
Gräfin Olivia Gesine Sand
Maria Christiane Ziehl
Sir Andrew Bleichenwang Martin Seifert
Herzog Orsino Olaf Hais
Schiffshauptmann Antonio Martin Seiffert
Sebastian Sabine Hennig
Curio Andreas Fabian
Pastor Stefan Wieczorek